A

Agrarrecht – Was ist das?

20. Dezember 2016 Gerhard Ruby 0

Was ist Agrarrecht? Agrarrecht ist das Recht, das für die deutsche Landwirtschaft gilt. Es umfasst aber auch die Forstwirtschaft, Binnenfischerei und die Jagd. Das Agrarrecht ist ein juristisches Querschnittsgebiet aus vielen Rechtsbereichen. Eine eigenständige Regelung […]

F

Fortgesetzte Gütergemeinschaft

18. November 2016 Gerhard Ruby 0

Bei der fortgesetzten Gütergemeinschaft beerben die Kinder die Ehe Alte Ehepaare sind oft in fortgesetzter Gütergemeinschaft miteinander verheiratet. Das ist vor allem in der Landwirtschaft der Fall. Bis Mitte der 1970er Jahre war dort die fortgesetzte Gütergemeinschaft […]

R

Realgemeinden oder Realgenossenschaften

15. Oktober 2016 Gerhard Ruby 0

Realgemeinden oder Realgenossenschaften gehören nicht der Gemeinde Bei den Realgemeinden handelt es sich um alte deutschrechtliche Agrarwirtschaftsgenossenschaften. Ihre Rechte wurden 1900 durch Art. 164 des Einführungsgesetzes zum BGB aufrechterhalten. Anders als bei den Gemeindegliedervermögen steht ihnen der erfasste […]

G

Gemeindegliedervermögen

10. Oktober 2016 Gerhard Ruby 0

Gemeindegliedervermögen gehen auf die historischen Markgenossenschaften zurück. Die Markgenossenschaften waren ein Verband freier Grundeigentümer, der in historischer Zeit nach Sesshaftwerden der Bewohner entstand. Nach der Aufteilung der landwirtschaftlichen Nutzflächen behandelten diese Besiedler unserer Heimat  das nicht als Ackerland geeignete Land, […]

A

Agrargemeinschaften. Bauern als Genossen.

9. Oktober 2016 Gerhard Ruby 0

Agrargemeinschaften sind Zusammenschlüsse von Landwirten.  Sie vermitteln das Recht zur Nutzung  landwirtschaftlicher oder forstwirtschaftlicher Grundstücke, von Ödländereien, Wasser- und Landwegen oder anderen Einrichtungen mit Bezug zur Landwirtschaft.  Agrargemeinschaften beruhen meist auf sehr alten rechtlichen Bestimmungen. Fortgeltung nach […]

A

Ablösungsgesetze und Bauernbefreiung

8. Oktober 2016 Gerhard Ruby 2

Die Ablösungsgesetze entstanden in der Zeit der Bauernbefreiung. Durch sie wurde seit Beginn des 19. Jahrhunderts den Bauern das volle Eigentum an dem von ihnen bewirtschafteten Boden übertragen. Für die früheren adeligen Grundherren lasteten auf den bäuerlichen Grundstücken sogenannte „Dienste“, […]